Hohe Austrittstemperaturen aus dem Klinkerkühler können für die nachfolgenden Komponenten kritisch sein. Um das Elektro- oder Schlauchfilter vor Beschädigung durch hohe Gastemperaturen zu schützen, wird eine Wassereindüsung in den Klinkerkühler eingebaut. Die Wasserverteilung sowie die Spülluft sind dabei in einer kompakten Einheit installiert. Der dazugehörende Wassertank ist dafür verantwortlich, dass im Bedarfsfall ausreichend Wasser zur Kühlung zur Verfügung steht. Zur Dosierung der benötigten Wassermengen bieten wir 2 unterschiedliche Lösungen an: eine Kaskaden-Steuerung und eine 2-Stufen-Steuerung.

 

ANWENDUNGSBEREICHE

Unsere Wassereindüsungen werden in der Zementindustrie direkt in den Klinkerkühler eingebaut.

Ein Gespräch mit uns klärt, was in Ihrem Fall die optimale Lösung ist.

Referenzen finden Sie nachstehend:

Produktionsanlagen für Zement, Kalk und Gips Mehr erfahren

Haben Sie Fragen?

Bitte kontaktieren Sie uns.