FAQ

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen unserer Kunden.

Bietet ELEX Ersatzteile für Elektrofilter anderer Hersteller an?

Ja. Bitte verlangen Sie unsere Offerte.

-
Bietet ELEX Service für Fremdanlagen an?

Ja. Immer mehr Kunden vertrauen auf unser Know-how bei Störungsbehebungen, Inspektionen und Revisionen an Fremdanlagen. Dank langjähriger Erfahrung ist eine hohe Qualität garantiert.

-
Bietet ELEX auch Modifikationen wie Umbauten und Erweiterungen für Fremdanlagen an?

Ja. Es ist eine unserer Kernkompetenzen massgeschneiderte Kundenlösungen auszuarbeiten. Dies machen wir nicht nur bei Neuanlagen, sondern auch bei Bestehenden und Fremdanlagen. Immer mehr Kunden vertrauen auf unser Know-how und schätzen unsere Liebe zum Detail, um eine maximale Performance aus Bestehendem herauszuholen.

-
Welches sind die Vorteile eines Elektrofilters gegenüber anderen Entstaubungsanlagen?
  • Elektrofilter ist die wirtschaftlichste Entstaubungsmethode
  • Geringer Energiebedarf
  • Geringe Wartungs- und Ersatzteilkosten
  • Geringer Druckverlust
  • Weitgehend temperaturunempfindlich
  • Lange Lebensdauer
  • Keine Beeinflussung des Prozesses
-
Für welche Anwendungen sind Elektrofilter geeignet?

Elektrofilter sind für unzählige Anwendungen geeignet. Wesentliche Anwendungsbereiche sind:

  • Produktionsanlagen für Zement, Kalk und Gips (Öfen, Mühlen, Trockner und Kühler)
  • Dampfkessel mit Kohle- oder Biomassefeuerung
  • Müll- und Schlammverbrennungsöfen
  • Eisen- und Stahlerzeugung (Erzaufbereitung, Hochöfen, Konverter)
  • Produktionsanlagen in der Nichteisenmetall-Industrie
  • Produktionsanlagen in der Zellulose- und Papierindustrie
  • Produktionsanlagen in der Schieferölindustrie
  • Raffinerien

Ist Ihre Anwendung nicht aufgeführt? Fragen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

-
Für welche Gasmengen eignen sich die ELEX Elektrofilter?

Ab 20‘000m3/h aufwärts können wir jede Gasmenge behandeln.

-
Wie wird ein Elektrofilter optimal für eine Revision gereinigt?

Damit Wartungsarbeiten im Elektrofilter durchgeführt werden können, muss das Innenleben zuerst gereinigt werden.

  • Die Reinigung von Elektrofiltern erfolgt vielfach mittels Druckluft
  • Sandstrahlen ist eine weitere Möglichkeit
  • Muss besonders gründlich und schonend gereinigt werden, empfiehlt sich eine Reinigung mit Nussschalengranulat.
-
Welche Vorkehrungen müssen bei einem länger dauernden Stillstand getroffen werden?

Wird die Anlage für längere Zeit stillgesetzt, müssen folgende Schritte durchgeführt werden:

  1. Abfahren der vorgeschalteten Anlageteile
  2. Nachlaufzeit 2 bis 3 Stunden
  3. HS-Aggregate ausschalten
  4. Klopfungen ausschalten
  5. Staubaustrag ausschalten
  6. Nach dem Ausschalten der oben genannten Komponenten können die restlichen Anlagekomponenten ausgeschaltet werden.
  7. Elektrofilter gründlich reinigen
  8. Elektrofilter abschotten  und alle Türen schliessen
  9. Elektrofilter trocknen oder mit Umluft heizen
-
Wie funktioniert die Schlüsselverriegelung am Elektrofilter?

Mit der Schlüsselverriegelung ist ein zwangsläufiges Vorgehen für das Öffnen des Elektrofilters resp. das Freigeben der Hochspannung gewährleistet. Die Filtertüren sind durch die Schlüsselverriegelung gegen unbefugtes Öffnen bei eingeschalteter Hochspannung gesichert. Sie können erst geöffnet werden, wenn die Hochspannung ausgeschaltet ist und die HS-Aggregate geerdet sind. Umgekehrt ist das Einschalten der Hochspannung unmöglich, solange einzelne Filtertüren geöffnet oder die HS-Aggregate geerdet sind.

-
Wie oft müssen RS-Elektroden und Niederschlagsplatten gewechselt werden?

Das ist abhängig von den Betriebsbedingungen und dem Zustand des Elektrofilters. Diese können jedoch über 25 Jahre im Einsatz stehen, bevor sie ausgetauscht werden müssen. Für genauere Details beraten wir Sie gerne.

-
Wie funktioniert eine feed forward – Regelung für einen Verdampfungskühler?

Für Fälle wo eine möglichst konstante Austrittstemperatur in Kombination mit schnell wechselnden Eintrittsbedingungen gefordert wird, kann eine "Feed Forward"-Regelung eingesetzt werden. Als Störgrössen können dabei veränderliche Gasmengen (Klappenstellungen), die Gastemperatur am Eintritt sowie die Drehzahlen der Ventilatoren auftreten. Diese Störgrössen werden mit der entsprechenden Gewichtung verarbeitet. Der Regler bestimmt aufgrund des Soll-/Istwert-Vergleiches der Austrittstemperatur die momentan erforderliche Wassermenge. Dabei wird das Regelventil entsprechend geschlossen oder geöffnet. Bei sprunghaften Änderungen der Bedingungen (z.B. Klappen werden geöffnet) fährt das Regelventil sofort zur erforderlichen Stellung.

-
Für welche Anwendungen sind DeNOx-Anlagen geeignet?

Katalytische Entstickungsanlagen haben in vielen Prozessen Einzug gehalten. Die wichtigsten Anwendungsgebiete für SCR-Anlagen sind:

  • Müll- und Schlammverbrennungsöfen
  • Produktionsanlagen für Zement, Kalk und Gips
  • Dampfkessel mit Kohle- oder Biomassefeuerung
-
Keine passende Antwort gefunden? Gerne beantworten wir Ihre Frage persönlich. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Kontakt